Weltweit erster Pure Play Dynamics Ansatz bei ESG-Ratings – neue Sensorik für bessere Nachhaltigkeits-Kontrolle

Der Schweizer Lösungsansatz setzt neue Massstäbe bei ESG-Ratings durch den Fokus auf dynamische Quantifizierbarkeit. Es werden die effektiven Veränderungen von 15 Faktoren gemessen, welche im konsolidierten GGX ESG-Rating transparent ablesbar sind. Das bietet künftig grosse Vorteile für den Einsatz im Portfolio-Management und der Anlageberatung.

Finanzmarkt und Wissenschaft als Inputgeber

„Bisher war am Markt keine ESG-Benotung verfügbar, die auf die dynamische Veränderung des jeweiligen Unternehmensverhaltens singulär abzielt und diese Dynamik als ESG-Rating quantifizierbar macht.“

Dynamische ESG-Entwicklung wird erstmals quantifizierbar

Praxisorientiere Lösung mit neuer Sensorik erarbeitet

Transparenz gegenüber Nutzenden

Der GGX Pure Play Dynamics Ansatz bei ESG-Ratings – Vorteile für Portfolio-Manager, Anlageberater und Endanleger:

Über den Author

Martin Raab ist langjähriger Investment Professional, Buchautor und Mitglied des Verwaltungsrats der Global Green Xchange. Er steuert den Bereich ESG Ratings & ESG Data. Als Autor des Newsletters «Green Money» und von ESG Insights analysiert und berichtet er regelmässig zu diversen Themen rund um Nachhaltigkeit und Kapitalanlage.